In Deutschland gibt es inzwischen 19 Konfuzius-Institute, eines davon auch in Erlangen/Nürnberg. Nach eigener Aussage fördern die Konfuzius-Institute die chinesische Sprache und Kultur im Ausland. Tatsächlich sind die Konfuzius-Institute als Teil des Zentralen Propaganda-Departments der Kommunistischen Partei Chinas gegründet worden und damit Teil der „Soft Power“-Ausübung der chinesischen Regierung.

👉 An den Konfuzius-Instituten können kritische Themen wie die Tibet-Frage, die Menschenrechtsverletzungen gegenüber Uiguren oder das gewaltsame Vorgehen gegen Demonstranten in Hongkong nicht thematisiert werden.

Hinter scheinbar harmlosen Teezeremonien und Sprachkursen versteckt sich die eiskalte Propaganda eines autoritären Regimes. Das hat an unseren Hochschulen nichts verloren. Deshalb fordern wir, dass alle staatliche Zuschüsse an und Kooperationen mit Konfuzius-Instituten beendet werden. 🚫🇨🇳

Am bundesweiten Aktionstag haben wir gemeinsam mit den Jungen Liberalen und der FDP an 11 Standorten deutlich gemacht, dass unsere Hochschulen frei bleiben müssen.

Mehr Infos findet Ihr auch unter julis.de/konfuzius

#KonfuziusInstitute #KonfuziusInstitut #Konfuzius #KonfuziusAktionstag